Öffentliche Ausschreibung der energetischen Sanierung der Außenbeleuchtung in Ottenhöfen im Schwarzwald und Lauf nach VOL


Die Gemeinden Ottenhöfen im Schwarzwald und Lauf planen für 2017 die Erneuerung von 96 Leuchten in der Straßenbeleuchtung. Die vorhandenen Leuchten mit HME/HSE-Technik werden im Zuge des BMU-Förderprogramms gegen Leuchten mit hocheffizienter LED-Technik ausgetauscht. Die Leuchten sind anschlussfertig zu liefern und nach den Unterlagen fachgerecht zu montieren. Die abgebauten Leuchten, Leitungen und Leuchtmittel sind vom Auftragnehmer komplett zu entsorgen.

Zur näheren Information können die Leuchtenbestandsdaten mit den Masthöhen angefordert werden.

Vergabeart:       Öffentliche Ausschreibung

1. Vorhaben:  Sanierung der Außenbeleuchtung in den Gemeinden Ottenhöfen im Schwarzwald und  Lauf

2. Auftraggeber: Gemeinde Ottenhöfen im Schwarzwald, Forstweg 1, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald, Tel.: 07842/804-0, Fax.: 07842/804-14, E-Mail: gemeinde@ottenhoefen.de

3. Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung

4. Ort der Ausführung: Ottenhöfen im Schwarzwald und Lauf

5. Art und Umfang der Leistung: Umrüstung auf LED -Straßenleuchten

6. Lose: nein

7. Ausführungsfrist: 01.08.2017 - 31.10.2017

8. Angebotsausgabe und Einreichungs- bzw. Eröffnungsstelle:

Gemeinde Ottenhöfen im Schwarzwald, Hauptamt, Forstweg 1, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald, Zimmer O 04, Tel.: 07842/804-0, Fax.: 07842/804-14,  E-Mail: gemeinde@ottenhoefen.de

09. Planeinsicht/Auskünfte: siehe Ziff. 2

10. Sprache: deutsch

11. Ende der Einreichungsfrist und Angebotseröffnung: 14.07.2017, 10.00 Uhr, Ottenhöfen im Schwarzwald s. Ziff. 8

12. Sicherheiten: ja

13. Zur Eröffnung zugelassen: Bieter und/oder ihre Bevollmächtigten

14. Zahlungsbedingungen: nach § 17 VOL/B und den besonderen und zusätzlichen  Vertragsbedingungen.

15. Rechtsform der Bietergemeinschaft: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

16. Nachweis der Bietereignung: siehe Regelung in der Aufforderung zur Angebotsabgabe

17. Ablauf der Zuschlagsfrist: 31.07.2017

18. Sonstige Angaben: zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße

ist das Regierungspräsidium Freiburg